1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

25.02.2016 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 im Landkreis Meißen

Der Landkreis Meißen hat einen Förderbescheid über rund 580.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Sanierung der Kreisstraße K 8010 zwischen Meißen und Nieschütz zur Verfügung gestellt. Die Baustrecke liegt in der Gemeinde Diera-Zehren im Landkreis Meißen.

 

Im Zuge der Hochwasserereignisse 2013 war die Kreisstraße auf Grund des Elbehochwassers mehrtägig vollständig überflutet. Die Überstauungen und der anschließend langsam fallende Wasserspiegel haben zur Verminderung der Tragfähigkeit der ungebundenen Oberbauschichten und des Untergrundes geführt. Infolgedessen kam es auf rund 4,1 Kilometern zu partiellen Fahrbahnabsenkungen und Rissbildungen. In die ungebundenen Tragschichten wurden bindige Bodenbestandteile aus angrenzenden Bereichen eingespült, was eine Erhöhung der Frostempfindlichkeit nach sich zog. Die unbefestigten Bankette wurden ausgespült.

 

Mit der hier geförderten Baumaßnahme wird die Kreisstraße instand gesetzt. Im 1. Bauabschnitt ist ein kompletter Ausbau auf einer Länge von 1,2 Kilometern und mit einer Fahrbahnbreite von rund 4,50 Metern und im 2. Bauabschnitt eine Deckenerneuerung, außerorts auf einer Baulänge von 535 Metern geplant. Neben der Fahrbahnerneuerung werden die geschädigten Bankette instand gesetzt.

 

Die Arbeiten sollten antragsgemäß bis Ende 2016 abgeschlossen werden. Für aktuelle Informationen zum Bauvorhaben bitten wir um ergänzende Anfrage beim Bauherrn.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr