1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.06.2013 - Verkehrsfreigabe des Bauvorhabens S 46, Bauwerk über das Elsterhochflutbett westlich Markkleeberg

Am Freitag, den 14. Juni wird das Bauvorhaben „S 46, Bauwerk über das Elsterhochflutbett westlich Markkleeberg“ beendet und voraussichtlich am Mittag dem Verkehr übergeben.

Der Brückenneubau überführt die Staatsstraße S 46 über das zur Hochwasserentlastung der Weißen Elster dienende Hochflutbett. Die Gesamtlänge der Brücke beträgt 118 Meter. Neben der S 46 wird auf dem Bauwerk auch der begleitende Geh- und Radweg überführt, auf welchem 2 sogenannte „Verweilinseln“ zum Innehalten einladen. Bisher führte die Staatsstraße durch das Flutbett und bei jeder der 2-3-mal jährlich eintretenden Hochwasserereignisse musste die Staatsstraße S 46 für mehrere Tage gesperrt und der gesamte Verkehr über eine knapp 10 Kilometer lange Umleitung geführt werden. Mit Fertigstellung des Bauvorhabens gehören diese Sperrungen der Vergangenheit an. Während des Hochwassers konnte die neue Straße und die Brücke bereits von den Rettungs- und Hilfskräften genutzt werden.

Die Gesamtkosten des Bauvorhabens belaufen sich auf rund 3,1 Millionen Euro. Die Maßnahme wird zu 75 Prozent aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE III) und im Übrigen vom Freistaat Sachsen finanziert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr