1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.06.2015 - Ab morgen wieder freie Fahrt auf der S 163 in Rathmannsdorf

 Der Ausbau der S 163 in Rathmannsdorf ist weitestgehend abgeschlossen. Am morgigen Freitag, den 12. Juni wird die Strecke voraussichtlich gegen Nachmittag wieder für den Verkehr freigegeben. Anschließend werden vom 15. bis 19. Juni 2015 noch die Einmündungen der Prossener Straße, des Schulberges und der Gartenstraße auf die S 163 neu gebaut, hier kann es noch zu kleineren und kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen kommen. Im Verlauf des Juli stehen noch Restarbeiten an, unter anderem die Instandsetzung der Fahrbahn der Gemeindestraße „Am Ring“.

„Die Straßenqualität und das Ortsbild werden aufgewertet, auch die Verkehrssicherheit steigt. Die Bürger der Region und auch die Touristen auf dem Weg in die Sächsische und in die Böhmische Schweiz profitieren von dieser Ausbaumaßnahme, die der Freistaat Sachsen mit EU-Mitteln realisieren konnte,“ so Rainer Förster, Präsident des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr.

Im Mai 2013 startete der Ausbau der Ortsdurchfahrt Rathmannsdorf. Die Staatsstraße wurde hier auf 1,3 Kilometern Länge grundhaft ausgebaut. Zudem wurden die begleitenden Geh- und Radwege neu gestaltet. Zusammen mit dem Straßenbauvorhaben wurden auch zahlreiche Leitungen verlegt und die Straßenbeleuchtung angepasst, zudem mehrere Stützwände errichtet, darunter eine 76 Meter lange Stützwand mit Sandsteinverblendung.

Die Kosten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt betragen rund 2,9 Millionen Euro. Der Anteil des Freistaates Sachsen wird zu 75 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. Der kommunale Anteil der Gemeinde Rathmannsdorf wurde vom Freistaat mit 317.000 Euro gefördert – das entspricht 90 Prozent der förderfähigen Kosten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr