1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.05.2014 - Kohrener Land erhält Touristische Unterrichtungstafeln an der A 72

Das Kohrener Land erhält an der Autobahn 72 zwei Touristische Unterrichtungstafeln. In beiden Fahrtrichtungen weist bald jeweils vor der Abfahrt Geithain eine der charakteristischen braunen Tafeln auf einen lohnenden Abstecher hin. Das sächsische Verkehrsministerium hat einem entsprechenden Antrag des Fremdenverkehrsverbands Kohrener Land e.V. zugestimmt.

 

Das Kohrener Land bietet eine interessante Kulisse für Wanderungen und ist als traditionsreiche Ausflugsregion reich an zahlreichen Angeboten für Schau- und Erlebnissuchende, ebenso wie für und Entspannungssuchende und Familienurlaube. Ein gut ausgeschildertes Rad- und Wanderwegenetz ermöglicht den Kurzentschlossenen, Tagesausflüglern und Urlaubsreisenden abwechslungsreiche Sport- und Erholungsausflüge in rund 600 Hektar Waldfläche. Sehenswerte Besucherziele sind etwa Burg Gnandstein, das auf der braunen Tafel abgebildete Schloss Frohburg, der Schwindpavillon in Rüdigsdorf mit den Schwindfresken und dem wunderschönen Park, das Lindenvorwerk mit dem Gondelteich, die Lindigtmühle mit Museum und altdeutschem Backofen und die Sommerrodelbahn. Auch die Städte Frohburg und Geithain haben abwechslungsreiche und sehenswürdige Architektur-, Museums- und Erlebnisangebote für ihre Gäste parat. Das Zentrum der Tourismusregion Kohrener Land ist die Töpferstadt Kohren – Sahlis. Hier ansässige Töpfereien stellen ortstypische Keramik her. Anziehungspunkt für die Touristen der Stadt ist der 1928 von Kurt Feuerriegel geschaffene Töpferbrunnen.

 

„Landschaft, Architektur, Handwerkstradition und Gastlichkeit im Kohrener Land präsentieren den Freistaat von seinen schönsten Seiten. Damit ist das Kohrener Land besonders für Kurzentschlossene ein herrliches Ausflugsziel, denn hier lassen sind Wanderlust und Erlebnishunger ganz wunderbar gemeinsam stillen. Umso schöner, wenn dank der neuen Hinweistafeln noch mehr Besucher einen Abstecher wagen und es sich hier gut gehen lassen,“ so Staatsminister Sven Morlok (FDP). „Wir haben im vergangenen Sommer die letzten noch fehlenden Abschnitte der A 72 fertigstellen können, um eine durchgehend vierspurig befahrbare und leistungsfähige Achse zwischen Chemnitz und Leipzig zu schaffen. Entlang der A 72 wird das nicht nur wirtschaftlichen, sondern auch touristischen Aufschwung mit sich bringen. Davon soll auch das Kohrener Land profitieren.“

 

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr hat heute die verkehrsrechtliche Anordnung zur Aufstellung der touristischen Unterrichtungstafel erteilt. Im nächsten Schritt ist der Fremdenverkehrsverband Kohrener Land e.V. als Antragsteller gefragt: Die Aufstellung kann vorgenommen werden, sobald die Schilder gefertigt sind.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr