1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.02.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigungen nach Hochwasser 2013 in Nossen

Die Stadt Nossen hat zwei Förderbescheide über insgesamt  76.850 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung des Weges vom Gymnasium bis zur Autobahnbrücke sowie des Weges entlang der Mulde im Ortsteil Zella von der ehemaligen Möbelfabrik bis zum Bahntunnel zur Verfügung gestellt.

Im Zusammenhang mit dem Hochwasser 2013 wurde der Weg durch die nahe liegende Freiberger Mulde überflutet und durch starke Strömung bzw. wild abfließendes Wasser ausgespült und stark beschädigt. Die Freiberger Mulde ist an einigen Stellen über die Ufer getreten und hat die ungebundene Deckschicht auf Grund der Strömung teilweise völlig zerstört. Die eingebundene Decke musste profiliert werden und die Deckschicht wurde mit Festiger eingebaut. Außerdem war das Reinigen der Durchlässe, die Erneuerung einer
Böschungsbefestigung und die Pflasterung einer Furt am Sportplatzteich notwendig.

Der öffentliche Wanderweg entlang der Mulde im Nossener Ortsteil Zella wurde im Zusammenhang mit dem Hochwassers 2013 durch die nahe liegende Freiberger Mulde überflutet und teilweise völlig zerstört. Zur nachhaltigen Schadensbeseitigung wurden die zerstörten Wege instandgesetzt, neu profiliert und befestigt, der Zufahrtsbereich von der Döbelner Straße wurde mit einer Asphalttrag- und -deckschicht versehen.

Beide Maßnahmen wurden bereits förderunschädlich abgeschlossen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr