1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.05.2020 - Freistaat fördert Errichtung eines Gehweges entlang der S 236 in Leubsdorf, 3. Bauabschnitt

Die Gemeinde Leubsdorf hat einen Fördermittelbescheid über rund 566.000 Euro für die Errichtung des Gehweges im Rahmen der Fahrbahnerneuerung der S 236 im 3. Bauabschnitt erhalten. Dies entspricht einem Fördersatz von 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Die Anfang März gestartete Baumaßnahme zur Fahrbahnerneuerung (s. Pressemitteilung zur Gesamtmaßnahme) umfasst den Ausbau des 3. Bauabschnitts der S 236 in Leubsdorf auf rund einem Kilometer von der Einmündung Querweg (westlicher Arm) bis zur Einmündung Borstendorfer Straße. In den zurückliegenden Jahren wurden bereits die Bauabschnitte 1, 2 und 4 inklusive Gehwegbau umgesetzt.

Die S 236 soll im genannten Bereich eine einheitliche Fahrbahnbreite von 6 Metern erhalten. Zudem wird hier, wie in den bereits fertiggestellten Bauabschnitten, ebenfalls ein Gehweg mit einer Breite von 1,5 Metern geschaffen, der auch Anforderungen an die Barrierefreiheit für mobilitätseingeschränkte Personen erfüllt.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr