1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.10.2019 - Fahrbahnerneuerung der B 282 zwischen Mühltroff und Langenbach, 3. Bauabschnitt

Ab dem 14. Oktober wird die Fahrbahn der B 282 von der Ortslage Mühltroff, beginnend an der Einmündung Friedrich-August-Straße, bis zum Beginn der Ortslage Langenbach auf einer Länge von ca. 1,4 Kilometern erneuert. Mit der Baumaßnahme werden die verschlissenen Asphaltbeläge und Fahrbahnbankette sowie die Fahrbahnausstattung (Fahrbahnmarkierung, Leitpfosten, Beschilderung) erneuert. Die Straßenbauarbeiten dauern voraussichtlich bis 25. Oktober.

In diesem Zeitraum muss die B 282 im benannten Bereich voll gesperrt werden. Die Verkehrsumleitung erfolgt über die S 316 – Pausa – L 1087 Zeulenroda – B 94 – Schleiz, Gegenrichtung analog. Da die S 316 für Fahrzeuge mit wassergefährdender Ladung gesperrt ist, wird der Gefahrgutverkehr über die B 92 – Greiz – zur B 94 umgeleitet.

Zur Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs wird der Bauabschnitt in zwei Teilabschnitte unterteilt.
Somit wird die Zufahrt zum Gewerbegebiet an der Neuen Straße in Mühltroff jeweils aus einer Fahrtrichtung stets ermöglicht.

Die Einmündung Friedrich-August-Straße in Mühltroff bleibt für die gesamte Bauzeit halbseitig befahrbar. Somit wird das Abbiegen von der B 282 in die Friedrich-August-Straße weiterhin möglich sein. In der Gegenrichtung wird die Friedrich-August-Straße als Sackgasse ausgeschildert. Der Verkehr wird innerorts umgeleitet.

Die öffentlichen Gehwege im Baustellenbereich der Ortslage Mühltroff sind nicht Gegenstand der Bauarbeiten. Somit wird der Fußgängerverkehr unter Baustellenbedingungen uneingeschränkt aufrechterhalten.

Die Baukosten in Höhe von rund 450.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr