1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.07.2014 - Freistaat Sachsen fördert Ausbau der Parthe-Mulde-Radroute im Leipziger Abtnaundorfer Park

Die Stadt Leipzig hat einen Förderbescheid über rund 149.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für den Ausbau der Parthe-Mulde-Radroute im Leipziger Abtnaundorfer Park erhalten. Das entspricht einem Fördersatz von 75 Prozent. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Im Juni 2006 wurde die regionale Hauptradroute "Parthe-Mulde-Radroute" von Leipzig über Taucha, Borsdorf, Beucha, Naunhof, Parthenstein bis nach Grimma mit einer Länge von 56 Kilometer offiziell eröffnet. Sie stellt die Verbindung zwischen den in Leipzig sich berührenden touristischen Radrouten Elsterradweg, Elster-Saale-Radweg und Radroute Kohle-Dampf-Licht und dem Mulderadweg in Grimma her und ist Bestandteil des SachsenNetz Rad. Der jetzt geplante circa 640 Meter lange Ausbauabschnitt im Abtnaundorfer Park im Leipziger Nordosten schließt an den ersten dort bereits im Jahr 2011 geförderten Ausbauabschnitt an, weitere Abschnitte befinden sich in Planung.

Die Baumaßnahme soll im dritten Quartal dieses Jahres beginnen. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr