1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

17.06.2014 - A-14-Auffahrt Leipzig-Mitte Richtung Magdeburg ab 18. Juni gesperrt

 Durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr werden zur Zeit Böschungsrutschungen infolge des Starkregenereignisses 2013 auf der A 14 und A 38 um Leipzig beseitigt. In diesem Zusammenhang ist es notwendig, die Zufahrt zur A 14 an der Anschlussstelle Leipzig-Mitte Richtung Magdeburg voll zu sperren. Als Sperrzeitraum ist der 18. bis 21. Juni 2014 vorgesehen. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Leipzig-Messegelände. Aus technischen Gründen konnte die Maßnahme nicht wie geplant bereits am Montag begonnen werden. Nunmehr wird die Baustelle ab morgen, 18. Juni ab 7 Uhr aufgebaut werden und soll bis zum Samstagnachmittag, 21. Juni beendet werden.

Die Gesamtkosten der hier im Raum Leipzig an der A 14 und A 38 bereits seit Anfang Mai laufenden Sanierungsarbeiten an den Böschungsrutschungen infolge des Starkregenereignisses 2013 belaufen sich auf 275.000 Euro. Die übrigen Böschungssanierungen erfolgen ohne größere Eingriffe in den Verkehr bzw. in Tagesbaustellen.

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis der daraus resultierenden Behinderungen.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr