1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.12.2019 - S 255-Ausbau in Lichtenstein: Bericht zum Baufortschritt

Die Arbeiten zum Ausbau der S 255 in Lichtenstein im 1. Bauabschnitt hatten im Mai 2017 begonnen. Inzwischen konnten der Ausbau des Kreuzungsbereiches Innere Zwickauer/Glauchauer Straße mit dem Neubau einer 50 Meter langen Brücke über den Rödlitzbach und die Teilerneuerung des Durchlasses Kreuzleithebach einschließlich der Herstellung des Kreisverkehrs und der Stützwände bis zur Kinobrücke abgeschlossen werden. Auch der Neubau der 145 Meter langen Stützwand entlang der Hartensteiner Straße mit Gewässerausbau, die Umverlegung zahlreicher Medienleitungen, die Sanierung des Abwasserkanals und die Zuwegungen zu Anliegergrundstücken sind geschafft.

Im Frühjahr 2018 wurde bereits der Kreisverkehr zur Nutzung freigegeben. Ein Jahr später konnten 200  Meter der Hartensteiner Straße durch den Anliegerverkehr wieder befahren werden. Seit Frühjahr dieses Jahres wird die sogenannte „Heyderverdolung“ auf eine Länge von 160 Metern erneuert. Der Abschluss der Bauarbeiten zwischen Grüner Winkel und Gaststätte „Weiberzorn“ wird im Juni 2020 erwartet. Danach erfolgt bis Ende 2020 der Neubau der Stützwand am „Weiberzorn“ sowie der Straßenbau bis in Höhe Einmündung Schafbrückenweg. Bis Juli 2022 sollen die restlichen Arbeiten bis einschließlich Knotenpunkt Rödlitzer Straße abgeschlossen werden.

Damit dauern die Arbeiten länger als ursprünglich geplant. Es erwiesen sich die beengten Verhältnisse als besonders schwierig. Auch die Neuordnung des unterirdischen Bauraumes (Leitungen, Kabel usw.) ist viel aufwendiger, als im Vorfeld erwartet. In jeder Bauphase sind wir gemeinsam mit unseren Partnern und Auftragnehmern bemüht, die Zugänglichkeit für Anwohner und Gewerbetreibende sicherzustellen. Dies bedingte und bedingt auch zukünftig eine teilweise Verkürzung der ursprünglich geplanten Bauabschnitte, um die Beeinträchtigungen in der Stadt Lichtenstein zu minimieren und eine ständige Erreichbarkeit u.a. von Krankenhaus, Supermarkt und weiteren Gewerbebetrieben zu gewährleisten.

Über die weiteren Bauabschnitte wird im Rahmen einer am 23. März 2020 stattfindenden Einwohnerversammlung seitens des LASuV informiert.

Wir bedanken uns bei allen Anwohnern und Gewerbetreibenden für ihre Geduld und ihr Verständnis.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr