1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.10.2019 - Feierliche Verkehrsfreigabe S 96-Ausbau in Volkersdorf

Nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit wurde am gestrigen Donnerstag, 10. Oktober die S 96 in Volkersdorf nach Abschluss des grundhaften Ausbaus von der Präsidentin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, Doris Drescher, Landrat Arndt Steinbach und der Bürgermeisterin von Radeburg, Michaela Ritter, im Rahmen einer kleinen Dankesfeier für alle Anwohner und Beteiligten symbolisch für den Verkehr freigegeben. Der Rückbau der Sperrung und Umleitung erfolgt am Freitag, 11. Oktober, der Verkehr darf dann voraussichtlich ab ca. 18 Uhr über die neue Ortsdurchfahrt rollen.

 

„Wir freuen uns, die Strecke nun freigeben zu können. Von der neuen Ortsdurchfahrt profitieren vor allem die Bürgerinnen und Bürger vor Ort, die hier täglich unterwegs sind“, so die Präsidentin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, Doris Drescher. „Unser Dank geht an alle Beteiligten, insbesondere natürlich an alle Volkersdorfer, die die Erschwernisse während der Bauzeit geduldig mitgetragen haben und jetzt eine neue, qualitativ hochwertige Anbindung nach Radeburg und Dresden nutzen können.“

 

Begonnen hatte der Ausbau der S 96 in der Ortslage Volkersdorf im Juli 2017. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 5,6 Millionen Euro, der überwiegende Teil wird vom Freistaat Sachsen finanziert. Die Kosten für den Gehwegbau und Teile der neu errichteten Stützmauern in Höhe von rund 1 Million Euro trägt die Stadt Radeburg mit 90prozentiger Förderung durch den Freistaat Sachsen mit Mitteln zur Verbesserung der kommunalen Infrastruktur (RL KStB).

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr