1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

18.08.2014 - Fahrbahnerneuerung der A 72 zwischen Landesgrenze Bayern und Anschlussstelle Pirk in Richtung Leipzig: Ab 25. August geänderte Verkehrsführung

Seit 10. Juni erfolgt die Fahrbahnerneuerung der A 72 zwischen Landesgrenze Bayern und Anschlussstelle Pirk in Richtung Leipzig. Das rund 3 Millionen Euro teure Bauvorhaben beginnt direkt an der Landesgrenze Bayern-Sachsen und endet kurz vor der Abfahrt Pirk. In diesem Bauabschnitt wird auf einer Länge von 7,6 Kilometern die Asphaltdeckschicht in Richtung Leipzig in voller Breite durch eine neue ersetzt. Außerdem werden die Straßenabläufe am Mittelstreifen versetzt und die Bankette erneuert.

Bislang erfolgte das Betreiben der Baustelle mit einer Verkehrsführung 3s+1: Das bedeutet drei Behelfsfahrstreifen auf der Gegenfahrbahn unter Mitnutzung des Standstreifens und ein Fahrstreifen auf der eingeschränkten Fahrbahn neben der Baustelle. Die Verkehrsführung bedarf am Anfang und am Ende des Bauabschnittes die Überleitung eines Fahrstreifens auf die Gegenfahrbahn.

Am Montag, den 25. August beginnen ab 12 Uhr die Bauarbeiten der letzten Bauphase. Um den noch nicht erneuerten Teil der Fahrbahn auszubauen, wird eine 3+0 Verkehrsführung auf einer Länge von 400 Metern (direkt an der Landesgrenze) eingerichtet. Dieser Teil der Fahrbahn war bis jetzt für die Umleitung des Verkehrs auf die Gegenfahrbahn in Anspruch genommen worden und konnte noch nicht erneuert werden. In Richtungsfahrbahn Leipzig steht den Verkehrsteilnehmer ab jetzt nur eine Spur zur Verfügung. Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Baustellenbereich besonders umsichtig zu befahren. Es kann zu Verkehrsstaus kommen.

Die Arbeiten unter der Verkehrsführung 3+0 sollen bis Donnerstag, den 28. August fertiggestellt werden, um rechtzeitig vor dem Ferienende und dem Wochenendverkehr die vierte Spur wieder freigeben zu können.

Anschließend finden noch Komplettierungsarbeiten und der Abbau der Baustelleneinrichtung statt. Bis zum 5. September sollte der Autobahnabschnitt ohne Verkehrseinschränkungen befahrbar sein. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr