1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.09.2020 - Freistaat fördert Brückenersatzneubau in Rennersdorf im Zuge der K 8614

Der Landkreis Görlitz hat einen Fördermittelbescheid über rund 680.000 Euro für den Ersatzneubau der Brücke über das Berthelsdorfer Wasser im Zuge der K 8614 in der Ortslage Rennersdorf erhalten. Dies entspricht einem Fördersatz von 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Die Brücke liegt im Zuge der K 8614 in Rennersdorf im direkten Einmündungsbereich der K 8613. Sie stellt eine wichtige Verbindung für den lokalen Verkehr zwischen der S 144 und der K 8613 dar. Das Bauwerk über das Berthelsdorfer Wasser wurde um 1942 herum errichtet. Aufgrund des ungenügenden Bauwerkszustands ist nun ein Ersatzneubau erforderlich. Wegen der standsicherheitsgefährdeten Randbereiche wurde die Fahrbahn bereits eingeengt.

Infolge des Ersatzneubaus soll die Abflusskapazität des Bauwerks erhöht und die Tragfähigkeit der Brücke verbessert werden. Zudem trägt die Vergrößerung des Straßenbereichs auf eine Breite von 6,50 Metern zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für Kraftfahrzeuge und den Fußgängerverkehr bei.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Weiterführende Informationen zum Bauvorhaben bitten wir beim Vorhabensträger direkt zu erfragen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr