1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

16.04.2014 - Freistaat fördert Neubau eines Rad-/Gehweges an der Bundesstraße B 96 in Ebersbach

Die Stadt Ebersbach-Neugersdorf hat einen Fördermittelbescheid über rund 203.175 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem erhöhten Fördersatz von 90 Prozent. Die Förderung erhält die Stadt für den Eigenanteil am zweiten Bauabschnitt des Ausbaus der Bundesstraße B 96. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Der Ausbau der Bundesstraße B 96 wird innerhalb der Ortslage als Gemeinschaftsmaßnahme zwischen LASuV und der Stadt Eberbach-Neugersdorf durchgeführt. Der Anteil der Stadt besteht im zweiten Bauabschnitt in der Neuerrichtung eines kompletten Gehweges, der teilweise bereits vorhanden, aber bisher nicht durchgehend ist. Auf einer Länge von insgesamt 973 Meter wird auf der linken Seite ein Gehweg und auf der rechten Seite ein gemeinsamer Rad-/Gehweg neu errichtet.

Die Baumaßnahme soll zwischen Mai 2014 und November 2016 realisiert werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr