1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

05.07.2019 - Fahrbahnereuerung der B 96 zwischen Niederoderwitz und Jeschkenblick: 2. Bauabschnitt beginnt

Ab kommenden Montag, den 8. Juli bis voraussichtlich 18. August wird die Fahrbahn der B 96 zwischen Fuchsgässel und Altmanngasse in Niederorderwitz auf rund 500 Metern erneuert.

 

Die vorhandene Straßenbefestigung besteht aus mehreren Lagen Asphalt. An ihr wurden in den vergangenen Jahren wiederholt und großflächig Reparaturarbeiten durchgeführt. Über den gesamten Bereich sind Schäden an der Asphaltbefestigung festzustellen. Dabei handelt es sich insbesondere um Spurrinnen, Netzrisse, Längsrisse und Ausbrüche. Der Fahrbahnzustand ist Gegenstand wiederholter Anliegerbeschwerden (Erschütterung der Gebäude, Lärm etc.) gewesen und soll nun mit 80 Zentimeter frostsicherem Oberbau grundhaft saniert werden.

 

Die Baukosten in Höhe von rund 680.000 Euro werden durch die Bundesrepublik Deutschland finanziert.

 

Zur Absicherung der Bauarbeiten ist eine Vollsperrung über den gesamten Zeitraum notwendig. Die großräumige Umleitungsstrecke für den Schwerverkehr führt von Zittau über die S 132 Richtung Oberseifersdorf/ Löbauer Straße, die B 178/ Löbauer Straße/ Zittauer Straße Richtung Großhennersdorf und die S 128/ Großhennersdorfer Straße Richtung Oderwitz. Die Umleitungsstrecke für PKW-Verkehr führt von Mittelherwigsdorf über die S 139 Richtung Spitzkunnersdorf/ Schenkstraße, Hainewalder Straße, Zur Felsenmühle, Spitzkunnersdorfer Straße, die K 8656 Richtung Oderwitz/ Dreihäuser Richtung Oderwitz und die S 128/ Spitzkunnersdorfer Straße Richtung Oderwitz.

 

Für den Zeitraum der Vollsperrung wird für den ÖPNV eine Umleitung eingerichtet. Die Umleitung der Busse erfolgt analog dem PKW-Verkehr. Die vorhandenen Bushaltestellen Niederoderwitz Gemeindeamt, Niederoderwitz Gasthaus Stern und Niederoderwitz Landberg werden im Zuge des Straßenbaus bei Bedarf außer Betrieb genommen. Die Haltestelle Oderwitz Kretscham wird auf den Parkplatz der Imbiss-Stube Schulze verlegt.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr