1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

26.08.2013 - Staatsstraße S 177 – Ausbau in Meißen, Abschnitt 1.1 – Sofortsicherung der anstehenden Felsböschungen

Der Freistaat Sachsen, vertreten durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Meißen, lässt die Sofortsicherung an den anstehenden Felsböschungen ausführen. Im Rahmen der Vorplanung wurden geologische und geotechnische Untersuchungen durchgeführt. Bei diesen Untersuchungen wurde festgestellt, dass das Grundgebirge standsicher ist, aber bei Teilabschnitten der übersteilen Böschungen keine ausreichende Standsicherheit nachgewiesen werden kann. Mit der Wiederherstellung der Standsicherheit wurde die Firma Jähnig GmbH, Felssicherung und Zaunbau, Talstraße 11, 01738 Dorfhain/Sachsen beauftragt.

Die Verkehrsführung wird halbseitig mit Lichtzeichenanlage gewährleistet. In Ausnahmefällen wird eine Vollsperrung benötigt, z. B. beim Aufräumen der bahnseitigen Böschung von abgesägtem Aufwuchs mittels Autokran. Die Vollsperrungen sollen in der Regel an Wochenenden erfolgen. In der 35. Kalenderwoche 2013 beginnen die Arbeiten an der bahnseitigen Böschung. Mit Fertigstellung der Sofortsicherung ist die Standsicherheit der Böschungen wiederhergestellt.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme für die Bauarbeiten

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr