1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.01.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Leutersdorf

Die Gemeinde Leutersdorf erhält einen Förderbescheid über rund 27.100 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung der Weberstraße zur Verfügung gestellt.

Von den Wassermassen wurden die Straßenböschungen ausgespült und so aufgeweicht, dass es zu Rutschungen kam. Die Böschungen wurde daraufhin abgeflacht und mit Rasengitterplatten stabilisiert. Im weiteren Verlauf der Straße wurden das Bankett und die Mulde neben dem Bankett an dem abschüssigen Abschnitt ebenfalls stark ausgespült. Diese Ausspülungen verursachten tiefe Furchen, wodurch es zu massiven Behinderungen im Straßenverkehr kam. Zur nachhaltigen Instandsetzung soll das Bankett ausgebaut werden, damit das Wasser in einer neuen Rinne bis zum nächsten Einlauf fließen kann. Die am Muldeneinlauf vorhandene Straßenquerung und deren Ablauf im offenen Graben werden vom Schwemmgut freigelegt und entsprechend ausgehoben.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr