1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.09.2019 - Fahrbahnerneuerung der S 169 östlich von Bad Schandau, 1. Teilabschnitt

Am 16. September starten Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der S 169 östlich von Bad Schandau. Der gesamte zu erneuernde Abschnitt beginnt unmittelbar nach dem Kreisverkehr am Bahnhof Bad Schandau und endet kurz vor dem Ortseingang Krippen. Neben der Erneuerung von Oberbauschichten werden der vorhandene Gehweg und Entwässerungsanlagen instandgesetzt.

Begonnen wird mit dem 1. Teilabschnitt vom Bahnhof Bad Schandau bis zum Anleger der Elbfähre. Es ist geplant, diesen Teilabschnitt bis zum 4. Oktober unter halbseitiger Sperrung der S 169 soweit abzuschließen, dass nur noch die Deckschicht einzubauen ist.

Für den anschließenden Einbau der Deckschicht wird es zur kurzzeitigen Vollsperrung kommen, deren Zeitpunkt noch bekanntgegeben wird. Für die jeweils zum Einbau der Deckschicht notwendigen Vollsperrungen wird eine Umleitung über die K 8742 Gohrisch - K 8744 Kleinhennersdorf nach Krippen eingerichtet.

Die Kosten für die Maßnahmen auf dem zu erneuernden Gesamtabschnitt der S 169 belaufen sich auf rund 700.000 Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

Die Verkehrsteilnehmer und Anwohner im Umfeld werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Erschwernisse und um besonders umsichtige Fahrweise im Baubereich und auf der Umleitungsstrecke gebeten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr