1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.04.2015 - Ausbau der S 158 in Rammenau geht ab Montag weiter

Der Ausbau der S 158 in der Ortsdurchfahrt Rammenau geht weiter: Am kommenden Montag, den 4. Mai beginnen die Arbeiten im 2. Teilabschnitt des 1. Bauabschnitts des Gesamtvorhabens „S 158, Ausbau in Rammenau“. Die Arbeiten sollen bis November 2015 beendet werden. Die Baukosten in Höhe von rund 700.000 Euro werden vom Freistaat Sachsen getragen.

Das rund 700 Meter lange Baufeld erstreckt sich von der Johann-Gottlieb-Fichte-Straße bis etwa 100 Meter vor der Einmündung in der S 158 in die B 98. Dabei wird der westliche Bereich bis Höhe Trafostation auf einer Baulänge von rund 300 Metern grundhaft und einschließlich Gehwegen und Neubau eines Regenwasserkanals erneuert. Der anschließende Bereich bis zum östlichen Bauende wird teilweise grundhaft saniert, während die Gehweganlage im Bestand erneuert wird. Die Fahrbahnbreite beträgt 6 Meter, die Gehwegbreite wird auf mindestens 1,50 Meter Breite angepasst. Gleichzeitig erfolgt der Ersatzneubau von drei Hochwasserdurchlässen.

Ab kommenden Montag, den 4. Mai erfolgt zunächst der Ausbau der Einmündung Burkauer Weg in die B 98 zur Ertüchtigung der ortsnahen Umleitung, hierbei kommt es bis voraussichtlich 8. Mai zu Verkehrsbehinderungen auf B 98.

In der darauffolgenden Woche ab dem 11. Mai muss dann die Vollsperrung der S 158 in der Ortslage Rammenau ab dem Abzweig Burkauer Weg erfolgen, sie bleibt bis zum Ende der Baumaßnahme aktiv. Ab 18. Mai wird zudem der Bereich zwischen der Johann-Gottlieb-Fichte-Straße und dem Burkauer Weg halbseitig gesperrt. Die großräumige Umleitung führt über die B 98 OU Bischofswerda - S 159 Fischbach - S 177 Radeberg - S 158. Der innerörtliche Verkehr und Bus wird Richtung B 98 mittels Einbahnstraßenregelung über den Burkauer Weg geführt. Aus Richtung B 98 erfolgt die Führung des innerörtlichen Verkehrs über die K 7262 - Niederdorfstraße - S 158. Die Bushaltestellen werden entsprechend verlegt.

Die Verkehrsverbindung Großröhrsdorf - Radeberg verläuft durch die Ortslage Rammenau. Der Ausbau der Staatsstraße 158 dient der Verbesserung der Verkehrsqualität. Im zweiten Halbjahr 2014 war bereits der Ausbau im ersten Teilabschnitt des 1. Bauabschnitts mit der Erneuerung der Brücke erfolgt.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr