1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.04.2020 - Ersatzneubau A 14-Brücke Riesaer Straße Leipzig – letzte Vollsperrung am 9./10. Mai

Im Rahmen der Erweiterung der Autobahn A 14 von vier auf sechs Fahrstreifen und aufgrund des schlechten Zustands des ehemaligen Bauwerkes im Zuge der Riesaer Straße bestand die Notwendigkeit für einen Abriss des Bestandsbauwerkes und die Herstellung eines Neubaus (s. Pressemitteilung zum Baubeginn).

In der Nacht vom 9. zum 10. Mai ab ca. 19 Uhr erfolgen unter Vollsperrung der A 14 nun der Rückbau des Traggerüstes für die Brückenkappen und die Vervollständigung der Schutzeinrichtung auf der A 14 im Baubereich.

Die Umleitung der A 14 erfolgt in Richtung Halle ab der A 14-Anschlussstelle Naunhof auf der Umleitung U 99 über Gerichshain, Borsdorf zur Anschlussstelle Leipzig Ost und in Richtung Dresden ab der Anschlussstelle Leipzig Ost auf der U 27 über die B 6, Bennewitz, Trebsen zur A 14-Anschlussstelle Grimma. Verkehrsteilnehmer, die von der A 38 kommend in Richtung Halle fahren wollen, fahren zunächst die A 14 ab Dreieck Parthenaue in Richtung Dresden und ab der Anschlussstelle Naunhof auf der U 99 über Gerichshain, Borsdorf zur A 14-Anschlussstelle Leipzig-Ost.

Es ist zu erwarten, dass je nach Fortschritt der Arbeiten die Vollsperrung am 10. Mai abends wieder aufgehoben werden kann.

Die Fertigstellung der Bauleistungen an der A 14-Brücke im Zuge der Riesaer Straße ist bis Juni geplant.

Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um Verständnis für die mit der Baudurchführung eintretenden Umleitungen, Lärmbelästigungen und Erschwernisse gebeten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr