1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

19.05.2020 - Radweg Waldheim - Geringswalde: Freie Fahrt auf zwei weiteren Teilstücken

Am kommenden Mittwoch, den 20. Mai wird das LASuV zwei weitere Teilabschnitte im Zuge des Radweges von Waldheim nach Geringswalde für den Verkehr freigeben. Bisher war bereits die Strecke vom Diedenhainer Weg in Waldheim bis zur Fröndenberger Straße in Hartha für Radfahrer nutzbar. Zurzeit werden Radfahrer anschließend auf einen privaten Wirtschaftsweg über den Hegweg zur Fröhne geleitet, durch die Fröhne führt ein Forstweg.

Der anschließende rund 1,4 Kilometer lange Teilabschnitt zwischen der S 200/Zur Fröhne und der Klosterallee in Geringswalde kann nun am Mittwoch dem Radverkehr übergeben werden. Die Radverbindung erhielt eine Breite von 2,50 Metern zuzüglich beidseitiger Bankettstreifen von 0,50 Metern Breite. Zudem kann der Teilabschnitt innerhalb der Ortslage Geringswalde vom Hohlweg bis zur Südstraße (Bereich ehemaliger Bahnhof) geöffnet werden.

Im Bauabschnitt zwischen Klosterallee und Hohlweg erfolgt noch der Bau der Brücke über das Klosterbachtal. Aktuell werden hier Baugrunduntersuchungen durchgeführt, deren Ergebnisse in den parallel in Bearbeitung befindlichen Bauwerksentwurf einfließen. Aufgrund der weiteren erforderlichen Planungsschritte wird hier eine Einordnung in das Bauprogramm des Jahres 2021 angestrebt.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr