1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.06.2014 - Freistaat Sachsen fördert Brückeninstandsetzung und Fahrbahnerneuerungen im Landkreis Nordsachsen

Der Landkreis Nordsachsen hat drei Förderbescheide über insgesamt rund 192.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr für die Instandsetzung einer Gewölbebrücke an der Kreisstraße K 8939 in Malkwitz, die Fahrbahnerneuerung der Kreisstraße K 7403 südlich von Doberschütz und die Deckenerneuerung der Kreisstraße K 7407 in Mölbitz erhalten. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Die fast 100 Jahre alte Gewölbebrücke im Wermsdorfer Ortsteil Malkwitz weist erhebliche Schäden am Bruchsteinmauerwerk, an Fugen, an den Flügelwänden und den Böschungsflächen auf, welche mit einfachen Instandsetzungsleistungen nicht mehr reparabel sind. Unter Berücksichtigung der Belange des Denkmalschutzes soll deshalb eine grundhafte Instandsetzung des Bauwerkes nach Stand der Technik erfolgen, um die Schadensbilder dauerhaft zu beheben und die Funktionstüchtigkeit langfristig zu erhalten.

Auf Grund des schlechten Fahrbahnzustandes, uneinheitlicher Fahrbahnbreiten und mangelhafter Oberflächenentwässerung wird ein circa 260 Meter langer Abschnitt der Kreisstraße K 7403 südöstlich der Gemeinde Doberschütz grundhaft ausgebaut. Dem technischen Regelwerk entsprechende Querneigungen, eine einheitliche Fahrbahnbreite von 5,5 Meter und beidseitig neu herzustellende Entwässerungsgräben sollen diese Unzulänglichkeiten beheben und die Verkehrssicherheit auf diesem Straßenabschnitt verbessern.

Im Nachgang zur Verlegung einer neuen Schmutzwasserleitung soll im Ortsteil Mölbitz der Gemeinde Doberschütz die Fahrbahndecke der Kreisstraße K 7407 auf einer Länge von circa 240 Meter erneuert werden. Da bei dieser Baumaßnahme auch die Borde des angrenzenden Gehweges neu gesetzt werden müssen, nutzt die Gemeinde Doberschütz die Gelegenheit, um die bisher nur mit einer sandgeschlämmten Schotterdecke befestigten Gehwege zu pflastern, um damit die Bedingungen für den Fußgängerverkehr und die Verkehrssicherheit zu verbessern.

Alle drei Baumaßnahmen sollen im dritten Quartal dieses Jahres durchgeführt werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr