1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.06.2014 - Brückeninstandsetzung an der Staatsstraße S 139 in Seifhennersdorf

Bei der Instandsetzung des Brückenbauwerkes an der S139 / Nordstraße / LeutersdorferStraße in Seifhennersdorf, ist geplant die bestehenden Kappen mit einer Breite von 2,25 Meter je Seite abzubrechen und zu erneuern. Neue Granitsteinborde werden verlegt und verankert. Das vorhandene Geländer wird im Zuge der Instandsetzung der Kappen entfernt und mit einer Höhe von einem Meter wieder erneuert. Es wird beidseitig eine profilierte Gussasphaltrinne hergestellt. Die Deckschicht der Fahrbahn der S 139 wird auf einer Länge von circa 83 Meter bis hinter die Straßeneinmündung der Straße „An der Scheibe“ in Richtung Rumburk erneuert. Des Weiteren ist geplant die Pflasterrinne an beiden Seiten der S 139 auf zu nehmen und in Mörtel neu zu verlegen. Im Zuge dieser Instandsetzungsmaßnahmen soll der Straßenablauf im Bereich der Kreuzung vor dem Bauwerk in Richtung Süden bzw. unterstrom erneuert werden. Im Bereich der seitlichen Bermen ist geplant die Fugen der Natursteinpflasterung der Wasserbausteine fachgerecht instand zu setzen. Die Instandsetzung erfolgt nur vor und nach dem Brückenbauwerk im frei bewitterten Bereich. Bei den Pflasterflächen soll das lose Fugenmaterial entfernt und mit Trasszementfugenmörtel neu verfugt werden.

Nach erfolgter Ausschreibung wurde die Firma Hermann Neitsch Nachfolger GmbH aus Cuenwalde mit der Durchführung der Bauarbeiten beauftragt. Die Baukosten in Höhe von circa 125.000 Euro werden vom Freistaat Sachsen getragen. Die Baumaßnahme beginnt am 16. Juni 2014 und wird voraussichtlich bis Mitte September dieses Jahres andauern.

Es ist geplant, während der Ausführung der Bauarbeiten eine Einengung der Fahrbahn im Brückenbereich mit dreiseitiger Ampelregelung einzurichten. Innerhalb dieser Einengung ist ein einseitiger Notweg auf der Unterstromseite für den Fußgängerverkehr geplant. Der Fußgängerverkehr soll auf der Oberstromseite durch entsprechende Beschilderung auf die andere Straßenseite geleitet werden. Für die Herstellung der Deckschicht ist eine Vollsperrung mit Umleitungsstrecke geplant. Für diese Zeit der Vollsperrung wird der Verkehr aus Richtung Leutersdorf bzw. Spitzkunnersdorf kommend von der S 141 in Richtung Neugersdorf auf die S 140 umgeleitet. Von der S 140 wird der Verkehr über die kommunale Straße „Rosa-Luxemburg-Straße“ wieder auf die S 139 bzw. „Nordstraße“ geführt. Aus Richtung Rumburk kommend erfolgt die Umleitung analog in die Gegenrichtung.

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr und die Baufirma bitten alle Anwohner und Geschäftsleute um Verständnis für die zeitlich begrenzten Verkehrsraumeinschränkungen und die durch das Baugeschehen einhergehenden Beeinträchtigungen und sichern den betroffenen Anliegern schnelle und unkomplizierte Lösungen zu.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr