1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

04.04.2014 - Bund und Freistaat fördern mehrere Schadensbeseitigungen nach Hochwasser 2013 in Treuen

Die Stadt Treuen hat zwei Förderbescheide über insgesamt rund 66.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Sicherung von zwei Brücken zur Verfügung gestellt.

Durch das Hochwasserereignis im Juni 2013 wurde die Brücke am Schlossweg über die Treba im Bereich des Bachlaufes und an der Dr. Wilhelm-Külz-Straße geschädigt. Dabei wurde am Bachlauf das Wasserbaupflaster auf der Ober- und Unterstromseite teilweise zerstört und die Granitsteine der Böschungssicherungen verschoben. Notwendig ist die Wiederherstellung des Bachbettes einschließlich des Wasserbaupflasters und der Herdschwellen, um eine Sicherung der Brücke insbesondere der Widerlager und der anschließenden Ufermauern durchführen zu können. An der Dr. Wilhelm-Külz-Straße ist die Wiederherstellung der Trockenrinne notwendig, um eine Sicherung der Brücke insbesondere der Widerlager und der anschließenden Ufermauern durchführen zu können.

Beide Baumaßnahmen sollen zwischen April und Juli dieses Jahres durchgeführt werden.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr