1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

05.12.2019 - Vollsperrung der S 272 zwischen Wildenthal und Oberwildenthal nach Tagebruch

Im Verlauf der Staatsstraße 272 zwischen Wildenthal und Oberwildenthal wurden Fahrbahnabsenkungen an der S 272 festgestellt. Ursächlich dafür sind Hohlräume aus dem Altbergbau. Da dadurch die Verkehrssicherheit der S 272 akut gefährdet ist und Erkundungs- und Verschlussarbeiten durch Beauftragte des Sächsischen Oberbergamtes durchgeführt werden, musste die S 272 zwischen Wildenthal und Oberwildenthal am Nachmittag des 3. Dezember mit sofortiger Wirkung voll gesperrt werden.

Die Sperrung muss so lange aufrecht erhalten werden, bis eine Behelfsumfahrung hergestellt ist. Derzeitig wird bereits parallel an der Behelfsumfahrung sowie der Erkundung und Verfüllung des Tagebruchs gearbeitet. Diese Arbeiten obliegen dem Einfluss der Witterung.

Während der Vollsperrung der Staatsstraße wird der Verkehr zwischen Wildenthal und Oberwildenthal in beiden Fahrtrichtungen über die S 272 Johanngeorgenstadt, Antonsthal, weiter über die K 9132, weiter über die S 274 Jägerhaus, Sosa, Blauenthal, weiter über die B 283 und S 275 Eibenstock umgeleitet. Für den Anliegerverkehr bleibt die S 272 bis zur Sperrstelle, rund zwei Kilometer nach Ortsausgang Wildenthal, befahrbar.

Die Straßenbauverwaltung wird nach Fertigstellung der Behelfsumfahrung noch einmal gesondert informieren.

Wir bitten um Verständnis und besonders umsichtige Fahrweise auf den Umleitungsstrecken.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr