1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

24.03.2020 - S 161-Fahrbahnerneuerung in, westlich und östlich Stürza, 2. Bauabschnitt

Am 1. April beginnen die Baumaßnahmen am 2. Bauabschnitt der S 161-Fahrbahnerneuerung in, westlich und östlich Stürza. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis November andauern.

Der Abschnitt beginnt am Ortseingang Stürza und endet am Ortseingang Heeselicht. Die Maßnahme beinhaltet neben der Erneuerung des Oberbaus der S 161 auch die verkehrssichere Umgestaltung der Kreuzung mit der S 163 (Richtung Hohnstein) und der Kreuzung vor dem Ortseingang Heeselicht.

Begonnen wird mit der Kreuzung S 161/S 163. Dazu wird die S 161 gesperrt und eine Umleitung über die S 164 Stolpen, die S 159 Langenwolmsdorf und die S 161 Heeselicht eingerichtet. Geplant ist, diesen Teilabschnitt der Baustelle bis Ende April fertigzustellen.
Anschließend werden kurze Teilabschnitte der S 161 unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung gebaut.
In den Sommerferien wird die Kreuzung am Ortseingang Heeselicht unter Vollsperrung der S 161 unter oben genannter Umleitung umgebaut.

Die Kosten betragen rund 1,2 Millionen Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung bzw. im Bereich der Arbeiten.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr