1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.03.2020 - B 169, Fahrbahnerneuerung nordwestlich Döbeln

Am 1. April starten die Bauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung der B 169 nordwestlich von Döbeln zwischen Muldenbrücke und der Zufahrt zum Gewerbegebiet (McDonald‘s) auf einer Baulänge von rund 3 Kilometern. In diesem Bereich werden die Asphaltdeckschicht und -binderschicht erneuert.

Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung für den Verkehr bis voraussichtlich 29. Mai.

Die Baustrecke wird in drei Abschnitte mit den Schnittstellen S 34/Zschepplitzer Straße und Kreuzung Gärtitz-Obergoseln aufgeteilt:

1. Bauabschnitt: Muldenbrücke bis S 34
2. Bauabschnitt: S 34 bis Kreuzung Gärtitz-Obergoseln
3. Bauabschnitt: Kreuzung Gärtitz-Obergoseln bis Bauende vor Zufahrt Gewerbegebiet

Für den PKW-Verkehr ist eine Umleitung über das Stadtgebiet von Döbeln während der
Bauabschnitte 1 und 2 möglich:

  • Umleitung 1. Bauabschnitt: B 175/Mastener Straße, Bahnhofstraße, Grimmaische Straße, S 34/Zschepplitzer Straße
  • Umleitung 2. Bauabschnitt: S 34/Zschepplitzer Straße, B 175/Leipziger Straße, S 32/Oschatzer Straße, K 7512 Zschaitz, K7515, B169.

Für den Schwerverkehr wird für die Zeitdauer des 1. und 2. Bauabschnitts eine großräumige Umleitung festgelegt:

  • von Süden aus Richtung Hainichen über die K 8296 Schlegel, S 36 Etzdorf - Roßwein, S 39, A 14 Anschlussstelle Döbeln Ost bis zur Anschlussstelle Döbeln Nord, auf die B 169 in Richtung Norden oder weiter auf der A 14 Richtung Leipzig
  • von Westen aus Richtung Hartha über die S 36 nach Leisnig auf die A 14 bis zur Anschlussstelle Döbeln Nord, auf die B 169 in Richtung Norden

Für den überörtlichen 3. Bauabschnitt wird der Verkehr (alle Verkehrsarten) auf kurzem Weg über das Gewerbegebiet Mockritz umgeleitet.

Die Baukosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 550.000 Euro. Sie werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendigen längerfristigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr