1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

27.02.2020 - Bauprogramm 2020 der Niederlassung Leipzig steht fest

Durch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr wurde nach enger Abstimmung mit den Landkreisen das diesjährige Bauprogramm für die sächsischen Staats- und Bundesfernstraßen aufgestellt.

Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen stehen in diesem Jahr voraussichtlich rund 126 Millionen Euro zur Verfügung, die sich aus 98 Millionen Euro aus dem vom Sächsischen Landtag beschlossenen Doppelhaushalt sowie Ausgaberesten in Höhe von 28 Millionen Euro aus dem Jahr 2019 zusammensetzen. Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2020 rund 337 Millionen Euro zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen in diesem Jahr zahlreiche große Bauvorhaben aus dem Vorjahr fortgeführt und unter anderem diese Baumaßnahmen neu begonnen werden:

  • B 2, Instandsetzung Bauwerk 32g, Brücke über die Mönchereistraße
  • B 2, Instandsetzung Bauwerk 32i, Brücke über die Mühlpleiße
  • B 6, Ausbau westlich Bennewitz, 1. Bauabschnitt - Anbau eines Geh- und Radweges (Netzschluss)
  • B 6, Fahrbahnerneuerung in und westlich Kühren
  • B 6, Instandsetzung Bauwerk 65, Brücke über das Muldevorland und Bauwerk 65a, Brücke über die Mulde westlich Wurzen
  • B 6, Instandsetzung Bauwerk 70, Brücke über den Ottendorfer Saubach westlich Deuben
  • B 6, Neubau eines Geh- und Radweges in Wurzen
  • B 87, Ausbau Kreuzung B 87/Portitzer Straße in Taucha
  • B 87, Fahrbahnerneuerung in und westlich Mockrehna
  • B 107, Fahrbahnerneuerung nördlich B 6
  • B 175, Fahrbahnerneuerung südlich Narsdorf, 2. Bauabschnitt
  • B 181, Fahrbahnerneuerung westlich Dölzig
  • B 182, Kreuzungsausbau südlich Dommitzsch, Anbindung Gewerbegebiet Süd
  • B 183, Ausbau östlich Graditz, Anbau eines Radweges
  • B 184, Ausbau westlich Zschortau, Anbau eines Radweges
  • S 24, Ersatzneubau Bauwerk 1, Brücke über einen Vorfluter südlich Luppa
  • S 24, Fahrbahnerneuerung Sitzenroda, 1. Bauabschnitt
  • S 25, Fahrbahnerneuerung nördlich Stehla
  • S 38, Instandsetzung Bauwerk 1T, Trogbauwerk westlich Liebertwolkwitz
  • S 45, Fahrbahnerneuerung in und südlich Klinga
  • S 46, Fahrbahnerneuerung in Wachau
  • S 46, Instandsetzung Bauwerke 1T und 2T, Tröge in Markkleeberg
  • S 50, Fahrbahnerneuerung nördlich Kitzscher
  • S 68, Fahrbahnerneuerung nördlich Pegau

Darüber hinaus werden alle bereits begonnenen Maßnahmen entsprechend fortgeführt, so insbesondere auch der Ausbau der B 7/Eisenbahnstraße in Geithain, die Fahrbahnerneuerung der S 23 südlich Torgau und der Ersatzneubau der A 14-Brücke bei Leipzig im Zuge der Riesaer Straße.

Auf der A 14 ist zwischen der Anschlussstelle Leipzig-Mitte und dem Schkeuditzer Kreuz in beiden Richtungen die Erneuerung von Fahrzeugrückhaltesystemen (Schutzplanken) geplant. Die Arbeiten sollen von Anfang Mai bis Anfang August unter Aufrechterhaltung des sechsspurigen Verkehrs (verengte Fahrbahnbreite, Geschwindigkeitsbeschränkung) stattfinden. Es werden Baukosten in Höhe von rund 3 Millionen Euro erwartet.

Nähere Angaben zum Bauablauf, möglichen Verkehrseinschränkungen und konkreten Terminen werden gesondert veröffentlicht.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr