1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.09.2019 - Umbau Schutzeinrichtung im Bereich der A 4-Anschlussstelle Dresden-Hellerau

Ab dem 14. September wird auf der A 4 im Bereich der Anschlussstelle Dresden-Hellerau die Schutzeinrichtung im Mittelstreifen umgebaut. Es wird ein Übergang zwischen einer Stahlschutzeinrichtung und einer Betonschutzwand vor Ort hergestellt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 3. Oktober beendet sein.

 

Verkehrseinschränkungen ergeben sich dadurch in beiden Richtungen zwischen den Anschlussstellen Dresden Wilder Mann und Dresden Flughafen. Dabei wird der Verkehr jeweils nach rechts (über den Standstreifen) geleitet, in beiden Richtungen bleiben drei Fahrstreifen erhalten. Die Geschwindigkeitsbegrenzung liegt bei 60 km/h.

 

Eine zweite Maßnahme von längerer Dauer zum Umbau einer Schutzeinrichtung wird vom 19. bis 25. Oktober im Bereich der Anschlussstelle Dresden Wilder Mann im Mittelstreifen auf der A 4 durchgeführt. Auch hier wird der Verkehr mit jeweils drei Fahrstreifen in beiden Richtungen mit einer Geschwindigkeit von 60 km/h um die Baustelle geführt.

 

Wir bitten um Verständnis für die bauzeitlichen Behinderungen und um besonders umsichtige Fahrweise im Baustellenbereich.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr