1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

15.11.2013 - Staatsstraße S 171 – Ersatzneubau der Stützwände 42, 43 und 44 im Bielatal

Die Staatsstraße S 171 im Bielatal vom Abzweig nach Cunnersdorf bis Rosenthal-Bielatal ist ab 19. November 2013 etwa ab 13 Uhr wieder befahrbar. Wir bitten aber die Verkehrsteilnehmer um Verständnis, dass Restarbeiten an den hangseitigen Stützwänden noch unter Verkehrsbeschränkungen mit Lichtzeichenanlage durchgeführt werden.

Der Streckenabschnitt der S 171 wurde auf einer Länge von 510,00 m grundhaft ausgebaut. Die Stützwände 42 und 43 mit einer Gesamtlänge von 246,00 m und einer Höhe zur Biela von 2,50 m bis 4,00 m wurden in 31 Segmenten neu hergestellt. Die Stützwand 44 mit einer Gesamtlänge von 142,80 m und der mittleren Höhe von 3,00 m wurde in 18 Segmenten errichtet. Die ingenieurbautechnisch anspruchsvolle Aufgabe im Naturschutzgebiet Bielatal war eine Herausforderung für alle am Bau Beteiligten. Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wurden auf den Stützwänden und den Übergangsbereichen zur Biela 500,00 lfd. m Schutzplanken errichtet.

Das Vorhaben kostete 2,5 Mio € und wird aus dem Hochwasserfond des Freistaates Sachsen bezahlt. Die Bauzeit von 15,5 Monaten ist begründet durch den langen kalten Winter von Anfang Dezember 2012 bis Mitte April 2013 und mehrere höhere Wasserstände der Biela von Mai bis Juli 2013 mit einer zusätzlichen Unterbrechung von 5 Wochen. In diesen Zeiträumen konnten keine Bauleistungen erbracht werden.

Mit der technischen Inbetriebnahme des Streckenabschnittes der Staatsstraße S 171 wurden auch die Belange des Naturschutzes wieder hergestellt und der Biela der Wildbachcharakter wieder gegeben.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr