1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.06.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 im Landkreis Bautzen

Der Landkreis Bautzen hat einen weiteren Förderbescheid über rund 51.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Beseitigung von Hochwasserschäden an den Nebenanlagen und Ergänzung eines Durchlasses im Zuge K 7241 Abzweig 7239 über Großkunitz bis zur Ortsdurchfahrt Cosul zur Verfügung gestellt.

 

An mehreren Stellen im Verlauf der Kreisstraße 7241 zwischen Großkunitz und Cosul verursachte während des Hochwassers 2013 wild abfließendes Wasser aus dem darüber liegenden Gelände eine Unterspülung der Straßenrandbereiche.

 

Nun werden die Bankette saniert, Muldeneinläufe angepasst und die Straßenentwässerung durch die Ergänzung eines neuen Durchlasses verbessert.

 

Die Arbeiten haben Anfang Juni begonnen und sollen im Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden.

 

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Pfeiffer, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr