1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

28.04.2014 - Fahrbahnerneuerung der B 6 in Oschatz beginnt am 12. Mai

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr wird ab 12. Mai eine Fahrbahnerneuerung im Zuge der B 6 in Oschatz, Dresdner Straße, vom Ortseingang aus Meißen kommend bis zum Abzweig Steinweg (Staatsstraße 28) ausführen zu lassen. Der Ausbau erfolgt aus Rücksicht auf die Anlieger und um die verkehrlichen Belastungen im zumutbaren Rahmen zu halten in zwei Bauabschnitten.

 

1. Bauabschnitt

Der erste Bauabschnitt beginnt am 12. Mai, von Meißen kommend am Ortseingang von Oschatz und endet an der Verkehrsinsel am Abzweig Dresdner Straße/Nossener Straße (S 30). Die  Baulänge beträgt 800 Meter. Die Baumaßnahme erfolgt unter halbseitiger Sperrung des Verkehrs. Der Verkehr in  Richtung Meißen wird von der B 6 (Dresdner Straße) über die S 30 (Nossener Straße) zur S 31 (Ernst-Schneller-Straße) weiter zur B 6 in Lommatzsch umgeleitet. Der Verkehr von Meißen in Richtung Wurzen wird als Einbahnstraße an der Baustelle vorbeigeleitet.

 

2. Bauabschnitt

Der zweite Bauabschnitt beginnt nach Abschluss des ersten Bauabschnitts am Abzweig B 6 (Dresdner Straße/Nossener Straße) und endet am Abzweig Steinweg (S 28).  Die Baulänge beträgt 835 Meter. Der zweite Bauabschnitt erfolgt ebenfalls unter halbseitiger Sperrung des Verkehrs. Der Verkehr in Richtung Wurzen wird vom Abzweig B 6/S 31 (in Lommatzsch) über die S 31 (Richtung Strehla) bis Abzweig S 28 in Kleinragewitz über die  S 28 nach Oschatz zur B 6 umgeleitet. Der Verkehr von Wurzen in Richtung Meißen wird als Einbahnstraße an der Baustelle vorbeigeleitet.

 

Die Straßenbauarbeiten sind erforderlich, weil die vorhandenen Asphaltdeckschichten sichtbare Verschleißerscheinungen wie Schlaglöcher, Risse und Verformungen aufweisen. Gleichzeitig werden die defekten Rinnenplatten der Schnittgerinne gegen frost- und tausalzbeständiges Betonpflaster ausgetauscht. Die Gesamtbaulänge des Baufeldes beträgt rund 1,6 Kilometer. Im Rahmen der Baumaßnahme werden in der Ortslage Oschatz 12 Zentimeter der verschlissenen Asphaltschichten aufgenommen und durch eine neue Asphaltbinder- und Asphaltdeckschicht in gleicher Stärke ersetzt.

 

Die Kosten der Baumaßnahme betragen rund 600.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen. Der angegebene Bauzeitraum entspricht dem derzeitigen Stand der Vorbereitungen. Die genaue zeitliche Abfolge der Bauarbeiten ergibt sich aus dem Bauablaufplan des beauftragten Baubetriebes und den Witterungsbedingungen. Die Fahrbahnerneuerung der B6 in Oschatz soll planmäßig Ende Juni 2014 abgeschlossen werden.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis für die während der Bauzeit unumgänglichen Einschränkungen und Beeinträchtigungen.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr