1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

30.05.2013 - Freistaat fördert Neubau eines Geh- und Radweges in Threna

Die Gemeinde Belgershain hat vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr einen Förderbescheid in Höhe von rund 67.000 Euro erhalten. Mit den Mitteln wird der Neubau eines Geh- und Radweges zwischen dem westlichen Siedlungsbereich und dem Ortskern von Threna gefördert. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Verbesserung der kommunalen Infrastruktur zur Verfügung gestellt.

Zu Threna, einem Ortsteil der Gemeinde Belgershain gehört neben dem historischen Ortskern und einer sich daran unmittelbar anschließenden Eigenheimsiedlung auch eine ca. 250 Meter westlich davon liegende Splittersiedlung. Um zum Ortskern und zur dort gelegenen Bushaltestelle zu gelangen, bleibt für Fußgänger und Radfahrer hier bislang nur die Benutzung der Staatsstraße S 38, welche in diesem Abschnitt als freie Strecke verläuft und besonders im morgendlichen und abendlichen Berufsverkehr von starken Pendlerströmen nach und von Leipzig betroffen ist. Außerdem führt die Route des Äußeren Grünen Ringes – einem beliebten Radwanderweg rings um die Stadt Leipzig und die angrenzenden Naherholungsgebiete – auf ihrem Abschnitt zwischen dem Oberholz und dem Wald- und Seengebiet um Naunhof auch über diese Straße im Bereich der Ortslage Threna. Zwischen der Straße Am Oberholz und dem Ortskern von Threna soll jetzt ein ca. 275 Meter langer und 2,5 Meter breiter Gehweg, welcher auch für den Radverkehr freigegeben wird, errichtet werden. Eine breite Aufstellfläche gegenüber der Einmündung der Straße Am Oberholz ermöglicht eine gute Sicht, um die Staatsstraße auch für Fahrräder mit Kinderanhänger gefahrlos überqueren zu können.

Der mit Bau des Gehweges verbundene Eingriff in Natur und Landschaft wird durch Baumpflanzungen entlang des renaturierten Ochsengrabens am östlichen Ortsrand von Threna ausgeglichen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr