1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

29.07.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Leisnig

Die Stadt Leisnig hat einen Förderbescheid über rund 43.274 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Sanierung der Straße „An der Meline“ zur Verfügung gestellt.

Durch das starke Längsgefälle der Straße „An der Meline“ strömte im unteren Bereich der Straße massiv Oberflächenwasser vom Feld zu. Die vorhandene Entwässerungsmulde und die Straßenabläufe wurden verschlammt und der Sickerstrang konnte nicht mehr entwässern. Am Straßenoberbau bergseitig kam es auf Grund der Durchfeuchtung zu Tragfähigkeitsverlusten und Rissbildung in der Betondecke sowie im oberen Teilstück zu Netzrissen im Asphalt. Durch die Aktivierung der Entwässerungsmulde wird Oberflächenwasser vom Straßenkörper ferngehalten. Die Beräumung der Straßenabläufe sorgt für den Ablauf des Sickerwassers im Straßenkörper. Ein zusätzlicher Ablauf ist erforderlich. Die Deckschichten sind zu erneuern sowie die Entwässerungsanlagen zu reparieren.

Die Baumaßnahme soll zwischen August und November dieses Jahres durchgeführt werden.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr