1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

15.04.2014 - Ausbau der S 36 nördlich Hartha: Vollsperrung für Bauarbeiten ab Dienstag

Mit den Straßenbauarbeiten des Bauvorhabens „S 36, Ausbau nördlich Hartha“ wurde zwischenzeitlich mit Leistungen, zunächst an den Umleitungsstrecken, begonnen. Ab dem 22. April 2014 werden dann die Arbeiten auf die S 36 ausgeweitet. Ab diesem Zeitpunkt wird die S 36 für den Durchgangsverkehr über die gesamte Bauzeit bis Herbst 2015 von Harthaer Kreuz bis Leisnig voll gesperrt. Der Anliegerverkehr wird im Baubereich gesichert, ohne dabei die Aspekte der Verkehrs- und Arbeitssicherheit innerhalb der Baustelle zu vernachlässigen.

Der Durchgangsverkehrs wird großräumig über die B175-Döbeln-B169-S34-Fischendorf-S36-S44-Leisnig und retour umgeleitet.

Die Staatsstraße 36 wird auf einer Länge von ca. 6,1 Kilometer nördlich Hartha (Hartha Kreuz bis Leisnig) grundhaft ausgebaut. Mit dem Ausbau werden enge Kurven, fehlende Geh- und Radwege sowie die bisher unzureichende Trassierung behoben. Dabei erfolgt ein bestandsnaher Ausbau der S 36 in einer Regelbreite der Fahrbahn von sieben Meter. Zudem wird der Neubau eines parallelgeführten Geh- und Radweges zwischen Wallbacher Straße und Stadtbad Leisnig realisiert.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 9,2 Millionen Euro. Die Maßnahme wird zu 75 Prozent mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Die Städte Leisnig und Hartha beteiligen sich am Bau mit der Finanzierung von Gehwegen und Bushaltestellen. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr