1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

11.03.2019 - Instandsetzung der B 87- Elbebrücke in Torgau beginnt

In dieser Woche beginnen die Arbeiten am Korrosionsschutz an der 1993 fertiggestellten Elbebrücke im Zuge der B 87 in Torgau mit der Montage der Gerüste auf der östlichen Seite der Elbe. In mehreren Bauabschnitten werden die einzelnen Brückenfelder eingerüstet und der Korrosionsschutz abschnittsweise erneuert. Im ersten (Ostseite) und letzten Brückenfeld (Westseite) kommt ein Standgerüst zum Einsatz. An den mittleren Brückenfeldern werden die Arbeiten von einem Hängegerüst aus ausgeführt. Die letzten sechs Spannbetonbrückenfelder im Bereich der Elbstraße sind von der Maßnahme nicht betroffen. Im Zuge der Maßnahme werden auch die Betonpfeiler instandgesetzt.

 

Während der gesamten Maßnahme wird der Verkehr der B 87 nicht eingeschränkt. Es kann lediglich im Bereich des Radweges (Ostseite) zu kurzen Einschränkungen im Rahmen der Gerüstherstellung kommen. Die Fläche unter der Brücke auf der Westseite, die momentan als Parkfläche genutzt wird, muss bei entsprechendem Baufortschritt zeitweise gesperrt werden.

 

Die Gesamtbaukosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro, die der Bund trägt.

 

Die Fertigstellung der Bauleistungen ist für Ende 2019 geplant.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr