1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.04.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Leisnig

Die Stadt Leisnig erhält einen Förderbescheid über rund 154.900 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für eine Fahrbahnsanierung im Ortsteil Marschwitz zur Verfügung gestellt.

Durch das wild fließende Wasser wurde die Verkehrsanlage an der Zufahrt hinter der Pension Meißner sehr stark beschädigt. Der Asphaltbelag wurde unterspült und teilweise komplett von der Fahrbahn gelöst. Der Entwässerungskanal wurde durch Wasser- und Schlammeintrag zugesetzt und abschnittsweise in seiner Lage verschoben. Die Straßenabläufe sind nicht mehr funktionsfähig. Zur Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit der Straße wird die Fahrbahn im Bestand erneuert. Der Sanierungsbereich erstreckt sich auf eine Länge von circa 115 Meter und eine Breite von vier Meter. Es wird eine Bodenverfestigung mit hydraulischem Bindemittel, eine Schottertragschicht, eine Asphalttragschicht und eine Asphaltdeckschicht eingebaut Der Kanal wird in seiner Trasse komplett erneuert.

Die Baumaßnahme soll bis Mitte Mai dieses Jahres abgeschlossen sein.  

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr