1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

08.07.2014 - Fahrbahnerneuerung der S 108, Ortsdurchfahrt Weißkollm: Ab Montag Vollsperrung

Ab kommenden Montag, den 14. Juli wird S 108 in der Ortslage Weißkollm erneuert. Die Staatsstraße S 108 zwischen der Kreuzung Bahnhofstraße und der Kreuzung Alte Schulstraße weisen erhebliche Mängel an der Fahrbahnoberfläche auf. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr und die Gemeinde Lohsa führen hier die Erneuerung der Deckschichten im angegebenen Bereich sowie die Neuverlegung der Trink-und Schmutzwasserleitung von der Alten Schulstraße bis Am Hasenberg durch. Die Baukosten für die Bauleistungen Straßenbau betragen rund 285.000 Euro und werden vom Bund finanziert, die Baukosten für die Bauleistungen des Kanal-/Leitungsbaus betragen rund 190.000 Euro und werden durch die Gemeinde Lohsa getragen.

 

Die Durchführung der Bauleistung Straßenbau erfolgt unter Vollsperrung, die Durchführung der Bauleistung Kanal-/ Leitungsbau kann unter halbseitiger Sperrung vorgenommen werden.

 

Die Bauarbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten:

1. Bauabschnitt: S 108, zwischen Bahnhofsweg und Hasenberg: In diesem Bauabschnitt wird sechs Wochen lang unter Vollsperrung gebaut. Dies ist erforderlich, um für die Erneuerung des Straßenaufbaus durchführen zu können.

2. Bauabschnitt: S 108, Am Hasenberg bis Alte Schulstraße: Hier wird mit etwa 4 bis 6 Wochen halbseitiger Sperrung für den Kanalbau und drei Wochen unter Vollsperrung für die Erneuerung des Straßenaufbaus geplant.

                          

Es erfolgt eine Ausweisung einer großräumigen Umleitungsstrecke, die über die gesamte Bauzeit erfolgt.

 

Aus Richtung Uhyst (B 156) kommend wird der Verkehr über die B 156 bis Boxberg geführt, weiter über die K 8481 Richtung Neustadt (Spree) bis zur S 130, ab hier Richtung Burgneudorf, weiter zur B 97 bis Hoyerswerda und hindurch in Richtung Dresden bis zur Einmündung der B 96, ab hier weiter bis zur S 108 bis zum Umleitungsende. Der Verkehr aus Richtung Hoyerswerda kommend wird analog geführt.

 

Wir bitten alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die bauzeitlichen Erschwernisse.

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr