1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

28.02.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Glashütte

Die Stadt Glashütte hat einen Förderbescheid über 114.576 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Wiederherstellung des Häuslerwegs zur Verfügung gestellt.

Durch die Hochwasserereignisse im Juni 2013 entstanden massive Schäden am Häuslerweg im Glashütter Ortsteil Niederfrauendorf. Es wurden Abschnitte der Anliegerzufahrt mit Trag- und Deckschichten ausgespült. Im Anfangsbereich wurde die Stützwand aus Winkelelementen auf einer Länge von circa 75 Meter teilweise komplett hinterspült. Am restlichen Teil der Straße wurde auf einer Länge von 92 Meter der Böschungsbereich zwischen Gewässer und Straße abgebrochen oder ausgespült und der "Häuslerweg" teilweise unterspült. Da der Zustand dieses Bereiches als nicht mehr tragfähig bewertet werden kann, soll der unterspülte Teil abgebrochen und durch einen neuen, grundhaften Straßenaufbau ersetzt werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr