1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

17.05.2013 - OU Niederfrohna: Ab Dienstag Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße „Bodenreform“ in Bräunsdorf

Ab kommenden Dienstag wird es zur Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße Bodenreform in Bräunsdorf kommen. Die Vollsperrung wird erforderlich, weil im Zuge der Bauarbeiten für die Ortsumgehung Niederfrohna die Kreuzung der Kreisstraße 7317 mit der Staatsstraße 249 und der Gemeindeverbindungsstraße Bodenreform  neu gestaltet wird. Die Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße Bodenreform in den Kreuzungsbereich muss deshalb für die Dauer dieser Kreuzungsbauarbeiten gesperrt werden.

Ab dem 21. Mai 2013 wird die Gemeindeverbindungsstraße Bodenreform in Höhe der Kreuzung voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die S 249 und die Kreisstraße 7313 (Bräunsdorfer Allee) nach Bräunsdorf. Alle anderen Fahrbeziehungen bleiben bestehen, werden aber mit einer Ampelanlage geregelt. Im Kreuzungsbereich ist dann immer nur eine Richtung entsprechend freigegebener Ampelschaltung befahrbar. Der Verkehr wird zum Teil über bauzeitliche Provisorien geführt. 

Die genannte Verkehrsführung und Verkehrsregelung wird voraussichtlich bis Ende Oktober 2013 bestehen bleiben. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um ihr Verständnis.

Der vorgesehene Neubau der Staatsstraße S241n zwischen der S249 und der Anschlussstelle mit der A72 nordöstlich Niederfrohna ist Bestandteil der Netzergänzung rund um die A72. Angesichts der steigenden Verkehrsbedeutung als Zubringer zur Autobahn A72 wird die S241 neu gebaut. Sie soll den überregionalen Verkehr aus der Ortslage Niederfrohna heraus verlagern. Die Gesamtmaßnahme wird ca. 10 Millionen Euro kosten. Sie umfasst den Neubau einer rund 3,5 Kilometer langen Trasse sowie den Bau einer Brücke über das Frohnbachtal. Die Baumaßnahme wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert. Ihre Fertigstellung ist für 2015 vorgesehen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr