1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

14.03.2014 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigung nach Hochwasser 2013 in Rossau

Die Gemeinde Rossau hat einen Förderbescheid über rund 32.500 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für den Ausbau der Verbindungsstraße Waldblick 12 zur Verfügung gestellt.

Während des Brückenneubaus und des Straßenausbaus „Am Waldblick“ ereignete sich das Hochwasser im Juni 2013. Aufgrund des Hochwassers wurde die Wasserhaltungsanlage für den Brückenbau zerstört, die Fußgängerbehelfsbrücke wurde abgetrieben, der provisorische Fußweg dafür ebenfalls zerstört und die bereits betonierte Bodenplatte des Bauwerks stark verschlammt. Als Folge des Schadensereignisses wurde zur künftigen Vergrößerung des Abflussquerschnittes ein Notüberlaufbauwerk kurzfristig geplant und in die vorhandene Baumaßnahme förderunschädlich im zweiten Halbjahr 2013 integriert.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr