1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

28.02.2019 - Bauprogramm 2019 der Niederlassung Plauen steht fest

Nach Abstimmung mit den Landkreisen wurde das diesjährige Bauprogramm für die sächsischen Staats- und Bundesfernstraßen aufgestellt und vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bestätigt.

Für den Staatsstraßenbau im Freistaat Sachsen stehen in diesem Jahr voraussichtlich rund 106 Millionen Euro zur Verfügung, die sich aus 98 Millionen Euro aus dem vom Sächsischen Landtag beschlossenen Doppelhaushalt sowie Ausgaberesten in Höhe von 8,2 Millionen Euro aus dem Jahr 2018 zusammensetzen. Für die Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2019 rund 322 Millionen Euro zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen in diesem Jahr zahlreiche große Bauvorhaben aus dem Vorjahr fortgeführt und unter anderem diese Baumaßnahmen neu begonnen werden:

  • B 92, Instandsetzung Gösselbrücke Plauen
  • B 94, Fahrbahnerneuerung in Lengenfeld
  • B 173, Fahrbahnerneuerung in Reichenbach, Friedensstraße
  • B 175, Fahrbahnerneuerung nördlich Glauchau
  • B 175, Fahrbahnerneuerung westlich Zwickau
  • B 175, Fahrbahninstandsetzung in Glauchau
  • B 175, Erneuerung des Gedächtnisplatz in Werdau
  • B 180, Fahrbahnerneuerung westlich Waldenburg
  • B 282, Fahrbahnerneuerung Mühltroff - Langenbach
  • B 283, Ausbau in Klingenthal, Kreuzung mit S 304
  • S 252, Hochwasserschadensbeseitigung St. Egidien Stw7
  • S 255, Fahrbahnerneuerung nördlich Zschocken
  • S 286, Fahrbahninstandsetzung auf zwei Bauwerken westlich Mülsen
  • S 288, Fahrbahnerneuerung Glauchau - Meerane

Bereits begonnene Maßnahmen werden entsprechend fortgeführt, so insbesondere auch der Neubau der B 169 Ortsumgehung Göltzschtal, der Ausbau der B 175 nördlich Mosel, die Erneuerung der B 92 nördlich Plauen, der  Ausbau der B 175 westlich Glauchau und der Ausbau der S 255 in Lichtenstein. Weiterhin wird die Erneuerung der S 277 zwischen Vielau und Friedrichsgrün im Sommer diesen Jahres abgeschlossen.

Die Fahrbahn der A 4 West zwischen der Pleißetalbrücke und der Anschlussstelle Meerane in Fahrtrichtung Görlitz soll von Mai bis September 2019 erneuert werden. Während der Bauzeit werden vier Fahrspuren zur Verfügung stehen. Die Kosten betragen voraussichtlich 8 Millionen Euro.

Die Fahrbahn der A 72 in Fahrtrichtung Hof wird für weitere rund 6 Millionen Euro zwischen den Anschlussstellen Zwickau-Ost und -West von Juni bis September saniert werden. Hier wird eine Spur auf die Gegenfahrbahn umgelegt, sodass weiterhin vier Spuren mit eingeschränkten Breiten und Tempo 80 für den Verkehr zur Verfügung stehen.

In der A 72-Anschlussstelle Pirk muss zudem ein Brückenbauwerk saniert werden, die Übergangskonstruktionen sind verschlissen und müssen voraussichtlich ausgetauscht werden. Genaueres wird rechtzeitig vorab bekannt gegeben.

Nähere Angaben zum Bauablauf, möglichen Verkehrseinschränkungen und konkreten Terminen werden gesondert veröffentlicht.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr