1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.03.2013 - Freistaat fördert Hochwasserschadensbeseitigung in Dorf Wehlen

Durch das Hochwasserereignis im August 2010 sind im Bereich von Stadt Wehlen viele Schäden an Straßen entstanden. Für die Beseitigung eines Teiles dieser Schäden im Gemeindegebiet von Dorf Wehlen hat Stadt Wehlen heute zwei Zuwendungsbescheide über insgesamt rund 260.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten.

Bei den hier geförderten Maßnahmen handelt es um die Beseitigung von größeren Ausspülungen und die Wiederherstellung von beschädigten Entwässerungseinrichtungen (Längs- und Querrinnen, Durchlässe und Gräben) im Zuge folgender Straßen: Mittelweg, Querweg, Kreisstraße K 8710, Schmiedeberg, Unterlohmener Straße sowie Vorwerkstraße, Teichweg, Schustergasse und Feldgasse. Die Baumaßnahmen sollen in diesem Jahr durchgeführt und abgeschlossen werden.

Für die Beseitigung der Schäden des Augusthochwassers 2010 hatte der Freistaat Sachsen ein Sonderprogramm aufgelegt. Aus diesem Sonderprogramm zur Wiederherstellung der kommunalen Infrastruktur in Gebieten, die durch das Hochwasser geschädigt worden sind, fördert das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auch diese Maßnahme in Dorf Wehlen.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr