1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

30.06.2014 - Bund und Freistaat fördern mehrere Schadensbeseitigungen nach Hochwasser 2013 in Doberschütz

Die Gemeinde Doberschütz hat zwei Förderbescheide über insgesamt rund 47.000 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Wiederherstellung des „Weg zur Alten Mulde“ und des „Weg an der Pappelallee“ zur Verfügung gestellt.

Durch den Bruch eines Muldedammes wurde der „Weg zur Alten Mulde“ und der „Weg an der Pappelallee“ in der Gemeinde Doberschütz überflutet und zum Teil stark beschädigt. Dabei kam es zu Ausspülungen, Schlaglöchern und Spurrinnenbildung. Die jeweils vorhandenen Deckschichten sollen (teilweise grundhaft) instand gesetzt beziehungsweise neu profiliert und mit einer Steinsandschicht versehen werden werden.

Beide Baumaßnahmen sollen noch in diesem Jahr durchgeführt werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr