1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

21.05.2014 - Freistaat fördert kommunalen Straßen- und Brückenbau: Landkreis Bautzen erhält Fördermittel für Instandsetzungsmaßnahmen

Der Landkreis Bautzen hat heute Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen von rund 741.000 Euro erhalten. Die Förderung erhält der Landkreis für die Fahrbahnerneuerung der K 7283 in Holscha-Holschdubrau und den Ersatzneubau der Brücke über das Doberschützer Wasser in Rachlau im Zuge der K 9222. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

 

„Der Erhalt und die Verbesserung der vorhandenen Verkehrswege besitzen in Sachsen Priorität. Intakte Verkehrswege sind wichtig für die wirtschaftliche Entwicklung, aber auch für die Lebensqualität der Menschen. Allein in diesem Jahr unterstützt das Verkehrsministerium den kommunalen Straßen- und Brückenbau sachsenweit mit rund 180 Millionen Euro Fördermitteln“, so Verkehrsminister Sven Morlok.

 

Rund 528.000 Euro stehen für die Erneuerung der Fahrbahn im Zuge der K 7283 in Holscha-Holschdubrau zur Verfügung. Die Gesamtkosten für diese Maßnahme belaufen sich auf rund 774.000 Euro. Der Freistaat fördert das Vorhaben mit 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

 

Mit rund 213.000 Euro fördert der Freistaat den Ersatzneubau der Brücke über das Doberschützer Wasser in Rachlau im Zuge der K 9222. Der Brückenneubau ist an gleicher Stelle und in gleicher Größe geplant. Die Förderhöhe entspricht 85 Prozent der förderfähigen Kosten.

 

Die Ausreichung der Fördermittel erfolgt auf Grundlage der Richtlinie des SMWA für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger. Antrags- und Bewilligungsstelle ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV).

 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr