1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.04.2013 - S 165, Erneuerung und Instandsetzung von Stützwänden, Kirnitzschtal/ Saupsdorfer Bach: Sperrung am Mittwoch am Lichtenhainer Wasserfall

Die Arbeiten zur grundhaften  Erneuerung der Stützwände, Anliegerbrücken sowie der Straßenbereiche, welche bei den Hochwasserereignissen im Herbst 2010 zerstört wurden, sind zum größten Teil abgeschlossen.

Wie bereits angekündigt sind im Zuge der Vollendung der Gesamtmaßnahme teilweise weitere Verkehrsein­schränkungen und -Sperrungen notwendig, welche durch die unvorhergese­hene lange winterliche Witterung hinausgezögert wurden. Der Einbau einer hochwertigen Asphaltdeckschicht über die gesamte Fahr­bahnbreite soll nunmehr in der 16. Kalenderwoche von statten gehen.

Dafür wird eine Straßenvollsperrung am 17. April 2013 um 6:00 Uhr  bis zum 18. April 7:00 Uhr eingerichtet, welche mit den Anwohnern  und Ge­werbetreibenden sowie der Straßenverkehrsbehörde und den Verkehrsun­ternehmen abgestimmt wurde.

Eine Befahrung des Kirnitzschtal ist an diesem Tag von Bad Schandau kommend nur bis zum Beuthenfall (Abzweig Zeughausstraße) möglich. Von Hinterhermsdorf kom­mend ist die Kirnitzschtalstraße nur bis zum Baustellenbereich Buschmühle­ Neumannmühle befahrbar.

Nach erfolgreichem Abschluss der Straßenbauarbeiten im Bereich Lichtenhainer Wasserfall wird dieser Straßenabschnitt voraussichtlich ab dem 30. April 2013 unein­geschränkt befahrbar sein.

Die Arbeiten an der Stützwand unterhalb Neumannmühle, im Bereich Museumsanlage Neumannmühle, werden wie geplant weiterhin unter Vollsperrung durchgeführt. Dieser Bereich kann dem Straßenverkehr voraussichtlich Mitte Juli 2013 halbseitig übergeben werden.

Die Asphalt- und Straßenbauarbeiten im Bereich Buschmühle und oberhalb Neumannmühle werden im Wesentlichen bis zu 30. April 2013 abgeschlossen. Der Nationalpark-Parkplatz an der Neumannmühle wird voraussichtlich ab dem 01. Mai 2013 eingeschränkt nutzbar sein, da dieser Bereich weiterhin vom Baustellenverkehr wäh­rend der Arbeitszeiten stark beansprucht wird.

Im Interesse eines gut funktionierenden Besucher- und Ausflugsverkehrs, einer gefahr­losen Baustellenabwicklung sowie eines möglichst geringen Eingriffs in Natur und Um­welt bitten wir die Anwohner und Gäste des Kirnitzschtals um Ihr Verständnis.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr