1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

09.12.2013 - Bund und Freistaat fördern Schadensbeseitigungen nach Hochwasser 2013 auf der Kreisstraße K 7888 bei Netzschkau

Der Vogtlandkreis hat einen Förderbescheid über 230.986 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen zur Instandsetzung der Stoppbachstraße im Zuge der Kreisstraße K 7888 bei Netzschkau zur Verfügung gestellt.

Während des Hochwassers wurde durch einen Grund- und Böschungsbruch auf einem circa 30 Meter langen Teilstück der Kreisstraße K 7888 kurz vor der Brücke über den Stoppbach bei Netzschkau die Straße komplett zerstört. Zur Wiederherstellung des Straßenkörpers ist eine grundhafte Erneuerung des Teilstückes einschließlich der Entwässerung erforderlich. Des Weiteren sind ein Mulden-Rigolensystem mit Kontrollschächten und ein neuer Querdurchlass mit Einlaufbauwerk vorgesehen. Dabei werden Leitpfosten, Stahlschutzplanken und Fahrbahnmarkierungen neu aufgestellt bzw. neu hergestellt. Drei Straßenbäume sollen gepflanzt werden.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr