1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

10.04.2014 - Bund und Freistaat fördern mehrere Schadensbeseitigungen nach Hochwasser 2013 in Neukirchen/Pleiße

Die Gemeinde Neukirchen/Pleiße erhält zwei Förderbescheide über insgesamt rund 327.208 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Das entspricht einem Höchstfördersatz von 100 Prozent der förderfähigen Kosten entsprechend der Richtlinie zur Beseitigung der Hochwasserschäden 2013. Die Mittel werden aus dem Aufbauhilfefonds der Bundesrepublik Deutschland und des Freistaates Sachsen für die Instandsetzung des Fuß- und Radweges entlang des Lauterbachs und an den drei Teichen "Schiedelberg" zur Verfügung gestellt.

Durch das wild fließende Wasser wurden die mineralisch gebundenen Trag- und Deckschichten des Fuß- und Radweges entlang des Lauterbachs auf einer Länge von 880 Meter und an den drei Teichen "Schiedelberg" auf einer Länge von 900 Meter ausgespült. Es erfolgten Anlandungen auf Wiesen und Feldern neben dem Weg. An den drei Teichen wurden die Entwässerungsgräben teilweise zerstört. Zur Instandsetzung der Wege wird die beschädigte und nicht überbaubare Deckschicht abgetragen und entfernt. Es erfolgt ein Profilausgleich mit Frostschutzmaterial. Danach wird eine Schottertragschicht und Asphalttragdeckschicht eingebaut. Die Bankette werden befestigt und Entwässerungsgräben werden neu hergestellt bzw. reprofiliert. Die Entwässerung wird mit jeweils fünf Querrohren ergänzt.

Beide Baumaßnahmen sollen bis Ende dieses Jahres durchgeführt werden. 

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr