1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.09.2013 - Freistaat fördert Instandsetzung der Kreisstraße K 8742 nördlich von Cunnersdorf

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat heute einen Fördermittelbescheid über knapp 218.394 Euro vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr erhalten. Die Förderung erhält der Landkreis für die Instandsetzung der Kreisstraße K 8742 nördlich von Cunnersdorf. Die Mittel werden vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Verbesserung der kommunalen Infrastruktur bereitgestellt.

Die Kreisstraße K 8742 dient als Verbindungsstraße von Königstein nach Cunnersdorf, einem Ortsteil der Gemeinde Gohrisch. Die Fahrbahnist von zahlreichen Schäden geprägt. Die bituminös gebundene Deckschicht zeigt durchgängig massive Verschleißerscheinungen auf, welche durch flächige Deckenschäden, strukturelle Auflösungserscheinungen des Mischgutes und große Risse gekennzeichnet sind. Die vorhandenen Entwässerungsanlagen weisen eine unzureichende Funktionsfähigkeit auf. Die Instandsetzung der K 8742 ist unbedingt erforderlich, um den Erfordernissen aus dem regelmäßigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden und die Funktionsfähigkeit der Straße über lange Sicht zu erhalten. Die vorhandene Deckschicht soll einschIießlich der darunterliegenden ungebundenen Tragschicht abgefräßt werden, um eine höhenmäßige Anpassung an die vorhandene Bebauung und den straßenbegleitenden Bach zu erreichen. Anschließend erfolgt der Einbau von acht Zentimeter bituminöser Tragschicht und vier Zentimeter Asphaltdeckschicht. Unter Beibehaltung der vorhandenen Trasse erhält die Fahrbahn eine Breite von circa 4,75 bis 5,35 Meter. Das vorhandene Entwässerungssystem wird beibehalten. Vorhandene Mulden und Gräben hangseits werden ausgeräumt und neu profiliert. Die vorhandenen Durchlässe, die der talseitigen Entwässerung in den Wald dienen, müssen auf Grund des baulichen Zustandes mit der Baumaßnahme teilweise erneuert werden. Für die Verbreiterung der Straße sowie für die zu fällenden Bäume im Landschaftsschutzgebiet werden zehn Bäume neu gepflanzt.

Die Bauausführung ist für Oktober und November 2013 geplant.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr