1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

12.04.2013 - Vollsperrung der Roßweiner Straße in Döbeln

Ab kommenden Montag, 15. April 2013 wird die Roßweiner Straße in Döbeln wieder voll gesperrt. Zur Vorbereitung der Anbindung der Muldenstraße an die Roßweiner Straße (S 34) sind vorerst Leistungen an Versorgungsleitungen (Gas- und Trinkwasserleitung) erforderlich. Bis zum Anfang Mai 2013 sollen im Bereich Franz-Mehring-Straße bis Einmündung Geyersberg die Leistungen an den Abwasser- und Trinkwasserleitungen abgeschlossen werden. Daran anschließend erfolgt der Straßenbau in diesem Abschnitt.

Der geplante Ausbau der Roßweiner Straße zwischen Muldenstraße und Schillerstraße/Körnerplatz wird voraussichtlich im III. Quartal 2013 realisiert. 
 
Im Zusammenhang mit dem Straßenbauvorhaben werden Veränderungen am vorhandenen Straßennetz erforderlich. Am Knotenpunkt Franz-Mehring Str./ Schillerstraße / Roßweiner Straße wird zukünftig nur noch das Rechtsabbiegen von der Franz- Mehring-Straße in die Roßweiner Straße gestattet. Die Roßweiner Straße wird zwischen Franz-Mehring Straße (Körnerplatz) und der Einmündung „Am Viadukt“ zur Einbahnstraße. Der Gegenverkehr wird über die Muldenstraße zur Schillerstraße geführt. Anliegerverkehr aus der Roßweiner Straße kann über die kommunale Straße „Am Viadukt“ wieder in die Geyersbergstraße und damit in das übergeordnete Netz fahren.

Die Benutzung dieses Straßenzuges wird sich weitestgehend auf den Anliegerverkehr beschränken, da mit dem Ausbau der Muldenstraße/ Schillerstraße eine attraktivere Verkehrsachse zur Verfügung steht. Auf Grund der Breite der Roßweiner Straße konnten Parkflächen geschaffen werden. An der Einmündung Roßweiner Straße aus Richtung Körnerplatz entsteht ein sicherer Fußgängerüberweg für den Schülerverkehr, da hier eine Einengung der Straße erfolgt und baulich das Einbahnsystem unterstützt. Die Roßweiner Straße wird zur S 34.

Marginalspalte

Pressekontakt

Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Zentrale

Isabel Siebert, Pressesprecherin und Bürgerbeauftragte

  • SymbolPostanschrift:
    Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Stauffenbergallee 24
    01099 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 81 39 19 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 81 39 10 99
  • Symbolpresse@lasuv.sachsen.de
© Landesamt für Straßenbau und Verkehr